Vorstand

Dr. Herbert Bronnenmayer

Unser Verein unterstützt das Entwicklungs- und Hilfsprojekt MiakWadang im Bezirkt Melut im Südsudan. Der Name des Projekts spiegelt schon seinen Zweck wider: "für eine bessere Zukunft".

Geboren in eine Landarztfamilie hat Dr. Bronnenmayer schon früh eine Berufung nach Afrika gespürt, die dann auch noch durch persönliche Glaubenserfahrungen bestärkt wurden. Während der Ausbildung zum praktischen Arzt hat er 3 Monate im Kongo verbracht und ist nach Krankenhausausbildung und Tropenkursen mit seiner Familie im SüdSudan tätig geworden. Er hat 5 Jahre lang in Melut / Upper Nile einen Basisgesundheitsdienst geleitet und hat wertvolle Beziehungen aufgebaut, die bis heute bestehen. Nach der Rückkehr aus Afrika hat er seine Erfahrungen in einer präventivmedizinischen Praxis eingebracht und war auch in der Regionalentwicklung tätig. Er hat Hilfseinsätze nach Polen vor dem Fall des eisernen Vorhanges und in Rumänien nach der Revolution organisiert. Vortragstätigkeit führte ihn in den gesamten deutschsprachigen Raum und in die USA. Nach Ende des Bürgerkrieges im Sudan hat er wieder Verbindung mit Freunden aufgenommen und bei einer ersten Erkundungsreise 2007 wurde klar, daß ein neues Kapitel einer gemeinsamen Entwicklungsarbeit aufgeschlagen wurde, die Geburtsstunde von MiakWadang. Dr. Bronnenmayer lebt seit 40 Jahren seine Überzeugung, daß Gesundheit mehr ist als nur nicht krank sein, daß unglaublich viel Potential in jedem Menschen steckt wenn Motivation und äußere  Bedingungen günstig sind. Empowerment, Salutogenese und Resilienz sind Fachbegriffe, die er in seiner ärztlichen Tätigkeit mit Patienten verwirklicht.


DI Alexander Hader

Schon seit langer Zeit interessiere ich mich für Regionalentwicklung und Entwicklungszusammenarbeit. Mein derzeitiger Arbeitsbereich in der SPES Zukunftsakademie betrifft die Gemeinde- und Regionalentwicklung in Österreich. Beim Projekt MiakWadang kann ich dabei einerseits Aspekte einbringen, andererseits müssen viele Dinge neu gedacht werden. Gerade hierfür ist diese SINNVOLLE Tätigkeit im Projekt MiakWadang eine gegenseitiges geben und lernen.
Ich bin dankbar, bei so einer großartigen Sache dabei zu sein!

Kommt aus dem Agrarbereich / Landschaftsgestaltung und ist Regionalentwicklungsreferent bei SPES. In zwei Einsätzen hat er seine Erfahrungen eingebracht und motiviert das Team mit Vernetzungen und Liebe zur Permakultur, Global Marshall Plan und seiner Haltung "Das geht schon".


Veronika Kunze

Afrika liegt mir schon lange am Herzen, die Sehnsucht den Menschen zu begegnen, mit Ihnen leben zu dürfen.
Meine beruflichen Fähigkeiten liegen in der Kunst, der Lernpädagogik und dem Coaching nach salutogenen Prinzipien, somit habe ich gerne Verantwortung im Projekt für den Bereich Arbeit mit Kindern und Frauen und der Förderung von Kunst und Kultur übernommen
Zwischen den Einsätzen arbeite ich daran die Anliegen der Menschen im Projektgebiet in Theater, Schulprojekten, Medien, Netzwerken in Österreich bekanntzumachen.

Kommt aus dem Bereich Erwachsenenbildung, ist bildende Künstlerin und starke Motivatorin von MiakWadang von Anfang an. Sie setzt sich besonders für Frauen und Kinder ein und hat in mehreren Projektreisen im Bereich Kunst mit Kindern, Schmuck und Kleidung mit Frauen, Mikrobetriebe mit Kleinstunternehmerinnen Schwerpunkte gesetzt. In Österreich ist sie Botschafterin für MiakWadang in mehreren Schulprojekten, in Vorträgen und in Kontakten mit Serviceclubs. Sie transportiert mit ihren guten Kontakten zu den afrikanischen Frauen die Freude am Leben und die unbändige Resilienz der Menschen nach den Jahren des Bürgerkrieges.


Dr. Daniel Weghuber

Daniel Weghuber

ist Kinder- und Jugendfacharzt und als Kindergastroenterologe spezialisiert auf ernährungsmedizinische Fragestellungen bei Kindern und Jugendlichen. An der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg hat er eine Professur für Kinder- und Jugendheilkunde inne und leitet eine Forschungsgruppe zu unterschiedlichen ernährungsmedizinischen Fragestellungen bei Kindern. Von den vielen kurz- und langfristen Auslandsaufenthalten war besonders war besonders jener im nordöstlichen Südafrika prägend und ausschlaggebend für das Interesse für und die Mitarbeit bei Miakwadang.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Thema Spenden?
Rufen Sie uns an unter
+43 7582 / 64496
oder senden Sie eine E-Mail unter
office(at)miakwadang.at

Danke