Projekt Schmuck-/Ketten

Credo: Es ist nicht das Ziel vorab in eine Ketten-Schmuckproduktion zu gehen, sondern sich dem Thema Frau zu widmen. Aus psychologischer Sicht wissen wir, dass ein sich Wertschätzen ein wichtiger Lebensfaktor ist. Jetzt könnte man sagen, was hat Schmuck damit zu tun? Sich zu schmücken ist nicht nur in der Tradition der Dinka ein wichtiger Faktor für das gestärkte "ICH".
Neben Hunger und Not erlitten die Frauen auch noch ein schlimmes Leid, wir können es nicht einmal erahnen, wie viele Vergewaltigungen an der Tagesordnung standen und stehen!
Unser Anliegen war, dass sich die Frauen vorab Schmuck für Ihre Bedürfnisse fertigten, und die weitere Schmuckkollektion für den Verkauf in Österreich gedacht war.

Uns ist wichtig dass es in Österreich nicht "nur" ein Verkauf dieser wunderschönen, traditionellen Dinkaketten ist, sonder eine Philosophie die Menschen dadurch verbindet. Und den Frauen im SüdSudan dadurch Wertschätzung geboten wird.
 
Nach Rücksprache mit der Projektleiterin MiakWadang – SüdSudan Frau Akout Ruun starteten wir das Kettenprojekt.
 
Beginn: Jahr 2009
Damit dieses Projekt beginnen konnte, wurde ein Event gestartet "EINE HANDVOLL PERLEN" – von FRAU ZU FRAU.
 
So konnte Geld für den Ankauf von Perlen gesammelt werden.
Die traditionellen Perlen für die Dinkaketten wurden am Markt in Khartoum gekauft. Im Dorf „Nyeyok“ wurden bei der Frauenversammlung von Frau Akout Ruun das Schmuckprojekt vorgestellt. Begeisterung bei den Frauen! Die Frauen drückten ihre Freude mit einem Gebet aus!
 
Schon bei der ersten Kollektion fertigten die Frauen Ketten für den Verkauf in Österreich.

Verkauf in Österreich:

  • Bei allen Veranstaltungen wo sich das Projekt MiakWadang präsentiert.
  • Privatverkauf – Freunden
  • Bei Seminaren und Kursen, wo sich Frauen treffen.
  • Kunst- und Weihnachtsmärkten

Derzeit gibt es nur wenige Perlen am Markt. Beim letzten Besuch im Jahr 2011/12 konnten nur wenige angekauft werden. Diese Kettenkollektion wird beim nächsten Besuch im Dorf mit den Frauen abgerechnet und nach Österreich gebracht.

Dieses Projekt trägt sich selbst!

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Thema Spenden?
Rufen Sie uns an unter
+43 7582 / 64496
oder senden Sie eine E-Mail unter
office(at)miakwadang.at

Danke